Jetzt unverbindlich anfragen:

0157 - 875 22 791

Der Raufutterautomat

Der Raufutterautomat bietet die Möglichkeit, bis zu 15 mal pro Tag Futter zeitgesteuert zugänglich zu machen. So können die Pferde das Heu sowie alle anderen Futtersorten, wie z.B. Gras speziell zum anfüttern vor der Koppelsaison, problemlos zu sich nehmen. Der extrem belastbare Futterlift hält jederzeit den täglichen Belastungen durch die Pferde bei den Fütterungen stand. Die zeitgesteuerte Futtergabe der Futterautomaten erfolgt über eine einfach zu programmierende Fernbedienung, in der die Steuerung integriert ist.

Durch die unbegrenzten Aufstellmöglichkeiten der Raufutter-Automaten, wie z.B. die Wand oder Pfostenmontage sowie das optionale freie Aufstellen (wie ein Pfosten) an betonierten Flächen im Aktivstall gibt es keine Grenzen in der Gestaltung des Bewegungsstalles. In den unterschiedlichen Haltungsformen wie z.B. Paddock Paradise, Aktivstall oder Offenstall ist es oft wichtig, Heuautomaten nach der Montage unkompliziert an einer anderen Stelle zu platzieren. Denn, wie wir alle wissen, ist nichts beständiger als die Veränderung. Durch diese Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Futterautomaten an die jeweilige Situation sind Sie immer in der Lage auf die neue Gegebenheit zu reagieren. Ein optionales Dach für die Trockenhaltung des Futters in der Outdoor-Nutzung sowie eine optionale Akku-Variante des Heuautomaten runden dessen Möglichkeiten ab.
Der Raufutterautomat ist nicht an kostenaufwändige Fundamente, Überdachungen, Steuerungstechniken, staatliche Genehmigungen, Statikberechnungen usw. gebunden. Dies bedeutet geringe Montagekosten, zeitnahe Aufstellung (meist innerhalb 2 Wochen) sowie höchste Flexibilität für Veränderungen und Anpassungen.

Pferdeschnauze mit Heu aus dem Raufutterautomat von Futtec

Grundsätzlich ist zu beachten:

    • Die Futterautomaten soweit wie möglich voneinander weg aufzustellen, somit erreichen sie auf natürliche Art und Weise Ruhe in der Herde beim Füttern.
    • Durch die rundum freie Sicht auf das Umfeld des Pferdes bzw. auf die anderen Artgenossen, kann das fressende Pferd rechtzeitig auf die jeweilige Situation reagieren und einen anderen Futterautomaten aufsuchen.
    • Besonders pferdegerecht wirkt sich die barrierefreie Aufstellung der Futterautomaten auf die Pferde aus, da Schleusen, Fressständer usw. nur Barrieren darstellen, somit speziell dem Pferd als “Fluchttier” nicht entgegen kommen und schnell in der Katastrophe enden können. Man kann zwar mühevoll die Pferde an diese Barrieren gewöhnen aber im Ernstfall z. B. durch freilaufende Hunde, Geräusche, vorbeifahrende Fahrzeuge oder auch ein ranghohes Pferd wird und will das fressende Pferd flüchten. Nachdem dieses Pferd nun diese negative Erfahrung gemacht hat, ist es mit der gelassenen Futteraufnahme auf diese Art und Weise schwierig.

Gerne beraten wir Sie persönlich und finden den optimalen Futterautomat für Ihren Pferdestall oder Ihre Pferdekoppel.

Telefon/Whatsapp: 0157 - 875 22 791